Der neueste Schrei: CSR

Nachhaltigkeit am Arbeitsplatz

Immer mehr Unternehmen kommen auf den Geschmack CSR in ihrem Unternehmen zu etablieren. Aber was genau versteht man unter CSR und was für Chancen bringt es mit sich? Die Bedeutung Corporate Social Responsibility oder auch auf Deutsch als die gesellschaftliche Unternehmensverantwortung bezeichnet, hat in den letzten Jahren immens an Zuwachs erlangt. Viele Unternehmen haben bereits erkannt, dass auch Sie eine gewisse Verantwortung für die zukünftige Ressourcenbereitstellung, die Gesellschaft und die Ökonomie besitzen. Leider setzen die meisten noch an der falschen Stellen an. So werden beispielsweise mit den erzielten Umsätzen und Gewinnen, soziale Projekte sowie Umweltorganisationen unterstützt. Das ist auf jeden Fall ein Fortschritt im Vergleich zu den Jahrzehnten zuvor. Aber leider noch nicht genug.

CSR beginnt bereits viel früher

Anstatt mit den Umsätzen soziale Projekte zu unterstützen, werden bei der CSR alle betrieblichen Prozesse so optimiert und zukunftsorientiert ausgerichtet, dass durch die nachhaltige Umsetzung bereits im Prozess das Engagement für Soziales, Ökonomie und Ökologie stattfindet. Anstatt Spendengelder zu bezahlen, wird die CO2 Emission bereits in der Wertschöpfungskette gesenkt. Lieferwege können verkürzt oder strategisch verbunden werden, Zusammenarbeiten mit Massenbetrieben reduziert oder auch die Arbeitsatmosphäre im Unternehmen zukunftsorientiert ausgestaltet werden. Viele Branche stehen diesbezüglich vor riesigen Herausforderungen. Prozessoptimierungen sind sehr komplex und erfordern umfangreiche Erfahrung. Aber auch ein Blick in die Zukunft muss getätigt werden.
Individualentwicklungen

Schon heute für morgen bereit

Doch wie können auch Sie und Ihr Unternehmen CSR etablieren und so zukunftsorientiert und mit Rücksicht für nachkommende Generationen agieren? Es fängt bereits in der Ressourcenbereitstellung an. Nutzen Sie immer noch dieselben Vorgänge wie vor 20 Jahren? Haben Sie bereits über einen Wandel nachgedacht oder diesen bereits ins Rollen gebracht? Niemand erwartet von Ihnen von heute auf morgen Ihr gesamtes Geschäftsmodell zu verwerfen oder zu hinterfragen. Kleine Schritte sind der Anfang von etwas ganz Großem!
Stellen Sie sich zu Beginn ein paar einfache Fragen. Welche Prozesse finden wiederkehrend in Ihrem Unternehmen statt? Welche Prozesse sind echte Ressourcenschlinger? Und welche Prozesse könnten zusammengeführt und gebündelt erledigt werden? In der heutigen Zeit gibt es viele verschiedene Anlaufstellen, wie sie diese Probleme beseitigen können. Haben Sie schon einmal über papierloses Arbeiten bzw. Dokumentenmanagement nachgedacht? Sparen Sie sich jegliches ausdrucken von Rechnungen oder Auftragsbestätigungen. Keine Aktenordner mehr, die Ihrem Büro unnötigen Platz rauben.

Papier-los, wir sind soweit!

In einem Artikel des Verbraucher Service Bayern aus 2018 wird angegeben, dass jeder Deutsche im Jahr durchschnittlich 250 kg an Papier verbraucht. Damit liegen wir weit über dem Verbrauch von China mit 69 kg pro Kopf. In den 1990er Jahren wurde für die kommenden Dekaden in Deutschland ein papierloses Arbeiten prognostiziert. Davon sind wir jedoch noch weit entfernt.
Wie schaffen wir es nun im Büroalltag auf Papier größtenteils zu verzichten? Es sind meist die kleinen Dinge, die bereits eine große Wirkung entfalten können. Nutzen Sie noch Block und Stift, um Ihre Gedanken und Aufgaben festhalten zu können? Müssen denn wirklich alle Rechnungen ausgedruckt werden, oder gibt es eine Online Lösung? Zum Beispiel einen Ablageort in der Cloud, anstatt den staubigen Ordner von 2012? Ja genau die gibt es. Schonmal von einem DMS gehört?

Ein Dokumenten Management System ist klasse!

Mit einem DMS haben Sie alle Informationen – ganz gleich aus welcher Quelle sie ursprünglich stammen– an jedem Standort in der korrekten Version verfügbar. Ein DMS verbessert Ihre Unternehmensprozesse spürbar, und zwar durch die schnelle Bereitstellung und den effizienten Austausch von Informationen. Dabei steht nicht die reine Verwaltung von Dokumenten, E-Mails und Rechnungen im Vordergrund. Vielmehr sind all diese Informationen und Daten das Kapital und der Mehrwert ihres Unternehmens. Diesen Mehrwert zu nutzen, mit den Informationen zu arbeiten und für das Unternehmen gewinnbringend einzusetzen ist der Profit von erfolgreichem DMS.

Lesen Sie auch unseren Blogbeitrag „Papierflut adé“.

Und unser Fazit?

Dokumentenmanagement bzw. papierloses Arbeiten ist nur ein Beispiel von vielen Möglichkeiten für erfolgreiches CSR. In unserem Beispiel ist der Profit für das Unternehmen effizienteres und strukturierteres Arbeiten sowie eine enorme Zeit- und Kosteneinsparung. Zugleich ist es ökologisch, da Unmengen an Papier gespart werden und die Umwelt geschont wird. Egal, welche Möglichkeiten Sie ausschöpfen, in den meisten Fällen erzielt man eine Win-Win Situation. Überlegen Sie, welche Maßnahmen Sie in Ihrem Unternehmen kurz- und langfristig umsetzen können. Beginnen Sie mit etwas einfachem und legen Sie so den Startschuss für ein Corporate Social Responsibility.

Mehr Infos gewünscht?

Benötigen Sie mehr Informationen zu unseren Leistungen oder haben Sie ein aktuelles Projekt, welches Sie mit uns besprechen wollen?
Einfach eine kurze Nachricht per Knopfdruck an uns verschicken und wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen.

Eine E-Mail geht natürlich auch: vertrieb@skit-dynamics.de
Und ganz konventionell per Telefon: 06126-9364-0

Wir freuen uns aufs Kennenlernen.

Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig. Alles zu den Datenschutzbestimmungen finden Sie unter https://www.skit-dynamics.de/datenschutzerklaerung/.

 

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Scroll to Top