Top 3 Digitalisierungstrends im HR-Management

Digital Aufrüsten!

Der Wunsch nach einer gesteigerten Produktivität des eigenen Unternehmens, war selten stärker als in der aktuellen Situation. Verschuldet durch ein kleines unsichtbares Virus! Unternehmensprozesse und Arbeitsweisen haben sich in den vergangenen Monaten stark verändert. Flexible Arbeitszeitmodelle sowie Home Office Arbeitsplätze waren zunächst unausweichlich. Inzwischen entdecken aber mehr und mehr Unternehmen und Beschäftige die vielen Vorteile dieser „modernen“ Arbeitsweise. Wie Sie speziell im Bereich Human Ressource Management kurzfristig digital aufrüsten können, zeigen Ihnen die Top 3 Digitalisierungstrends im HR Management.

Digitalisierung
Erfolgreich arbeiten im Home Office

Unumstritten hat die durch COVID-19 ausgelöste Pandemie erhebliche Einschnitte und Einschränkungen für das private und öffentliche Leben mit sich gebracht. Unternehmen bangen um Ihre Existenz und müssen schnell und effizient neue Wege und Lösungen schaffen um weiter wettbewerbsfähig zu bleiben oder gar die Pandemie zu überstehen. Doch dieses Virus hat gleichzeitig etwas geschafft, was jahrelang verschlafen und verpasst wurde, nämlich den Digitalen Wandel nachhaltig voranzutreiben. Denn die Corona Krise hat gezeigt, dass Unternehmen auch dann erfolgreich sein können, wenn die Angestellten nicht täglich ins Büro kommen. Warum also diesen Trend nicht fortführen und die IT-Infrastruktur entsprechend aufrüsten und bereitstellen?

Das Human Ressource Management nachhaltig entlasten

Wer im HR Management arbeitet, muss vielfältige Aufgaben, Anforderungen und Verantwortlichkeiten bedienen. Das fängt beim gesamten Prozess der Personalgewinnung an, geht über die Mitarbeiterbetreuung, Aus- und Weiterbildungen des Personals bin hin zum strategischen Personalmanagement. Nur so kann das gesammelte Knowhow der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für das Unternehmen gewinnbringend platziert werden. Um diesen Aufgaben gerecht werden zu können, bedarf es einer geeigneten Software, mit der man all diese Zuständigkeiten koordinieren und managen kann. Dadurch werden Prozesse durch Automatisierung deutlich effizienter und es bleibt mehr Zeit für die Kernkompetenzen der Personalverantwortlichen.

Mitarbeiter Self-Service – jetzt wird`s ökonomisch!

Zahlreiche Prozesse und Workflows im HR Management erfolgen „traditionell“ persönlich, mit Formularen oder schriftlichen Anträgen. Doch gerade in der internen Kommunikation bieten Softwarelösungen digitale Chancen, die HR Abteilung nachhaltig zu entlasten. Binden Sie Ihre Beschäftigten in die Personalarbeit mit ein! So besteht beispielsweise für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Möglichkeit durch ein Self-Service Portal seine Stammdaten einzusehen und Änderungen zu beantragen. Urlaubsanträge in Papierform einreichen war gestern, denn zeitgemäße Software ermöglicht es, die freien Tage über das Portal zu beantragen und die Vertretungsregelung entsprechend zu hinterlegen. Die Genehmigung desselben erfolgt ebenfalls digital. Auch Kranktage können so eingetragen und verwaltet werden. Darüber hinaus können die Reiskosten der Außendienstmitarbeiter erfasst und bearbeitet werden.

Für die Personaleinsatz- und Personalkostenplanung stellt beispielsweise die Sage HR Time, die Zeiterfassung per Online-Stempel-Terminal zur Verfügung. Der Zugriff erfolgt entweder über das Terminal, per Web oder App oder auch telefonisch. Die Zeiterfassung ist durch die verschiedenen Medien nicht nur intuitiv bedienbar, sondern erhöht gleichzeitig die Mitarbeiterzufriedenheit durch die aktive und flexible Arbeitszeitgestaltung und die daraus resultierende, immer stärker gewünschte Work-Life-Balance.
Ein integrierter Newsfeed bietet zudem die Möglichkeit, über Aktuelles im Unternehmen zu berichten, die Mitarbeiter immer auf dem Laufenden zu halten und die Kommunikation unter den Kollegen weiter zu fördern und zu stärken!

Recruiting per Videokonferenz

Digitalisierter Bewerbungsprozess entlastet die HR Abteilung

Mehr und mehr finden Meetings und Konferenzen digital statt. Auch im HR-Bereich kann diese Option vielfältig genutzt werden. Warum also nicht auch das Recruiting über Video Konferenzen abbilden? Nicht nur, dass diese Variante Kosten und Ressourcen mindert; der Recruiting Prozess kann dadurch wesentlich beschleunigt werden. Dank der integrierten Aufzeichnungsfunktion können verhinderte Teilnehmer oder auch Fachabteilungen das Gespräch im Nachgang einsehen. Alternativ besteht die Möglichkeit, die Fragen vorab auf Video aufzuzeichnen und dem Bewerber zu übersenden. Die Antworten der Kandidaten werden dann ebenfalls als Video an das Unternehmen zurück geschickt. Selbstverständlich bietet diese Art des Vorstellungsgespräches keinen uneingeschränkten Eindruck der Bewerber, aber die Gespräche können realitätsnah geführt werden und eine erste „Live-Impression“ der Kandidaten bieten, gerade dann, wenn eine Vorauswahl getroffen werden muss.
Damit kann der gesamte Bewerbungsprozess digitalisiert werden, was als deutliche Entlastung der HR- Abteilung zu verbuchen ist.

Webinare und Onlineschulung gewinnen weiter an Bedeutung

Eine zeitgemäße HR-Software ermöglicht zusätzlich die kontinuierliche Aus- und Weiterbildung der Belegschaft. Anstatt nach Schulungs- bzw. Seminarräumen zu suchen, die Seminarverpflegung und möglicherweise auch Übernachtungsmöglichkeiten aufwändig zu planen, bieten Webinare und Onlineschulungen eine deutlich flexiblere Lösung. Die Anreise der Teilnehmer entfällt und damit auch zusätzliche Kosten und Ressourcen.
Die Webinare können zielgerichtet angeboten und umgesetzt werden. Die Anmeldung und Registrierung erfolgt automatisiert. Und sollte ein Teilnehmer, beispielsweise krankheits- oder urlaubsbedingt, nicht teilnehmen können, so kann eine Aufzeichnung im Nachgang eingesehen werden.
Effizientes E-Learning bedeutet auch, Wissen und Knowhow rund um die Uhr abrufen zu können. Durch die räumliche und zeitliche Flexibilität kann der Zuspruch und die Inanspruchnahme durch die Mitarbeiter nachhaltig gesteigert werden und trägt darüber hinaus zu einer hohen Mitarbeiterzufriedenheit bei. Eine Statistik aus dem Jahr 2019 lässt deutlich erkennen, dass in den kommenden drei Jahren die Bedeutung von E-Learning auch weiter stark zunehmen wird. 94 Prozent der Befragten gaben an, dass Videos bzw. Erklärfilme als Lernform künftig eine zentrale Bedeutung in Unternehmen haben werden.

Bedeutung von E-Learning nimmt weiter zu

Sie fragen sich, wie Sie diese TOP 3 Digitalisierungstrends im HR- Managament schnell und unkompliziert integrieren können? Sie möchten sogar noch einen Schritt weiter gehen und den digitalen Wandel in Ihrem Unternehmen anstoßen?
Unsere Experten haben die Antworten dazu und erklären Ihnen gerne die notwendigen Schritte. Kontaktieren Sie uns. Wir freuen uns auf Sie!

Mehr Infos gewünscht?

Benötigen Sie mehr Informationen zu unseren Leistungen oder haben Sie ein aktuelles Projekt, welches Sie mit uns besprechen wollen?
Einfach eine kurze Nachricht per Knopfdruck an uns verschicken und wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen.

Eine E-Mail geht natürlich auch: vertrieb@skit-dynamics.de
Und ganz konventionell per Telefon: 06126-9364-0

Wir freuen uns aufs Kennenlernen.

Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig. Alles zu den Datenschutzbestimmungen finden Sie unter https://www.skit-dynamics.de/datenschutzerklaerung/.

 

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Scroll to Top